Montag, 28. Februar 2011

Neuer Seelsorger für Sankt Anton


Ein neues Gesicht prägt seit rund einem Monat die Seelsorge an den Gläubigen des außerordentlichen römischen Ritus, die sich sonntags um 11.30 Uhr in der Basler Kirche St. Anton zur Heiligen Messe versammeln. Nachdem Pater Prosinger FSSP seinen Tätigkeitsschwerpunkt nach Bayern verlegt hatte, wird Pater Ramm FSSP nun von Pater Alexander Metz unterstützt. Pater Metz, 2006 zum Priester geweiht und Diözesangeistlicher des Bistums Eichstätt, befindet sich derzeit im Noviziat der Petrusbruderschaft. 
Daß er die heilige Liturgie gelegentlich auch gegen ihre Freunde verteidigen muß, legt eine Szene vom vergangenen Sonntag (Sexagesima) aus der Sakristei nahe:
Organist: "Und am Anfang Aus tiefer Not schrei ich zu dir, das paßt zu diesem depressiven Introitus.
Pater Metz: "Der ist doch nicht depressiv ..." Scholaleiterin: "Find' ich aber schon!"
Na dann ... Willkommen in Basel! 


... und vielleicht hat auch der ein oder andere Blogozösane ein Gebetsmomentchen für Pater Metz und dessen Mitstreiter übrig?

Kommentare:

Benjamin Benoni hat gesagt…

Ich war das letzte mal vor zwei Monaten in Basel St. Anton ... Mann oh Mann, da hat die Diözese aber nix unversucht gelassen, um eine möglichst kalte & grusige Umgebung für die hl. Messe in der außerordentlichen Form zu finden. Viel Segen für Pater Metz und die Gemeinde, sie wird ihn nötig haben. Damals hat Pater Ramm zelebriert und in der riesigen Kirche haben sich vielleicht 35 Leute verloren ... trotzdem war es eine wunderbare hl. Messe und die Predigt von Pater Ramm war ... eindrucksvoll. Ein wahrer Diener des HErrn.

Ich bin Ostern in Bern, zelebriert die FSSP da irgendwo? Ich kenne noch die Bruderklauskapelle, aber die ist auch wieder 70 km weg ... heute Abend werde ich auf jeden Fall Pater Metz und seiner Mitstreiter noch im Gebet bedenken, Freude im HErrn.

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Kleiner Hinweis: Mit dem Bistum Basel hat die Wahl von St. Anton wenig zu tun. Es ist vor allem der Pfarrgeistliche, der uns "Tridentinern" seine Kirche dankenswerter Weise zur Verfügung stellt und dieses Engagement wohlwollend begleitet.

Messzeiten für Bern findet man unter introibo.net; ob Priester der Petrusbruderschaft dort oder in der Nähe zelebrieren, weiß ich nicht, kann ich aber gerne am kommenden Sonntag erfragen.

Melde Dich doch mal bei der Orgel, solltest Du wieder einmal in St. Anton die Messe besuchen ... ;-)