Freitag, 8. April 2011

Bullshit

---
Wenn ich sowas lese ...
Süddeutsche Zeitung: Als bayerischer Innenminister hatte Beckstein harte Auseinandersetzungen mit dem früheren Landesbischof Hermann von Loewenich beim Thema Asyl. Wo könnte der neue Landesbischof mit der Regierung aneinander geraten?
Bedford-Strohm: Zum Beispiel beim Thema Islam. Wir müssen die Muslime stärken, die sich für einen liberalen, demokratiefreundlichen Islam einsetzen. Wir dürfen sie nicht schwächen, indem wir signalisieren: Ihr gehört nicht zu uns. So aber wurden die Äußerungen des neuen Innenministers Hans-Peter Friedrich verstanden. Wir sollten die Vielfalt der Religion nicht als Gefahr, sondern als Chance begreifen. 
SZ: Braucht Bayern eine Islamkonferenz?
Bedford-Strohm: Das wäre sicher eine Möglichkeit, manche Irritationen zu vermeiden. Es hängt alles davon ab, dass Menschen sich achten lernen, einander vertrauen können. Freunde können sich auch kritisieren.
... dann hege ich wieder mal Zweifel am Geisteszustand des deutschen Protestantismus. Wenn der Islam so eine tolle Religion wäre und die Muslime so integrationslustig, wie sich das Doppelnamen-Evangelen als Landes-Bischöfe vorstellen, dann bräuchte man nämlich keine Bullshit-Konferenzen, die ohnehin vor allem auf den sehr einseitigen Dreiklang Fordern - Motzen - Meckern abonniert sind. Warum neben einer Islamkonferenz für den Bund und für die Bayern nicht gleich noch eine bei jeder nächstgelegenen Bahnhofsmission?

Und was ist eigentlich "demokratiefreundlicher" Islam? Also ich meinesteils bin Protestanten, wenn sie nicht gerade blühenden Unsinn von sich geben, freundlich gesonnen, obgleich ich kein Protestant bin und das auch auf keinen Fall werden will. Aber immerhin: Die Vielfalt der Religionen bietet Chancen, da hat Woodstock-Stuss natürlich recht. Man kann etwa Rechtsregeln und Bräuche anderer Kulturkreise in die deutsche Rechtslandschaft integrieren oder auch mal die Scharia anwenden

Selbstaufgabe kann sowieso viel doller getrieben werden, Methodisten in den USA machen's vor (ist Friedfrau Käsmann eigentlich noch dort?): Für jeden brennenden Koran will die Truppe aus Solidarität mit den Muslimen, dies versprach "Bishop" Walter M. Itty jüngst, eine ihrer Kirchen niederreißen. Das wird die Muslime sicher ungemein beeindrucken.  

Kommentare:

Morgenländer hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Morgenländer hat gesagt…

Bei der Meldung zu den Methodisten in den USA handelt es sich um einen nicht besonders geschmackvollen Aprilscherz aus der internationalen PI-Ecke:

Quelle

Viele Grüße
Morgenländer

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Wenn dem so ist, dann nehme ich natürlich den letzten Absatz zurück. Daß man so eine Meldung für bare Münze nehmen mag, kommt allerdings auch nicht von ungefähr ...